Fotos Australien

Mit dem eigenen Wohnmobil durch Australien

Bei allen Fotos der "Tausend Tage" handelt es sich um gescannte Dias.

Diese kurze Fotoübersicht beinhaltet nicht die allseits bekannten Reiseführerfotos, sondern zeigt unser allgemeines Wohnmobil- und Reiseleben. Dies ist natürlich umso intensiver, je mehr Zeit man sich nehmen kann.

Die Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.



Sydneys Wahrzeichen

Das Opernhaus aus einer anderen Perspektive


Sydney von oben

Der Nachbau der berühmten Bounty


Er tauscht seine Kultur gegen die Kultur der Weißen - sprich: klingende Münze!

Eine offizielle Touristenvorführung


Der Botanische Garten in Sydney

Der kleine Kerl ist Patient im Koala-Krankenhaus in Port Macquarie


Emu

Der Kookaburra, auch "Lachender Hans", gehört zur Familie der Eisvögel.


Im Coochin Creek State Forest

Erstes Outbackfeeling


Am Cania Dam

Im tropischen Regenwald: Ficus Würgefeige


Im Broadwater State Forest, Queensland

Mangroven im Edmund Kennedy Nationalpark, Queensland


Am Mission Beach

Babinda Boulders


Port Duoglas

Queensland Beach


Wasserfall in den Atherton Tablelands, QLD

Atherton Tablelands, Milaa Milaa Falls


Gulf Developmental Road

Outback


Billabong an der Gulf Developmental Road

Roadtrains


Outback-Tankstellen


Am Stewart Highway - Die Devils Marbles

Die Devils Marbles in der Abendsonne


Ein faszinierendes Gelände

Camping bei den Devils Marbles


Am Stewart Highway

Im Roten Zentrum Australiens


Mit dem eigenen Wohnmobil am Ayers Rock -

- das ist einer der Höhepunkte Australiens


Die Aborigines nennen ihn Uluru

Für die Aborigines haben diese "Felsbilder" mythische Bedeutung


The Climb - Mit Rücksicht auf die angestammten Herren des Landes, sollte man darauf verzichten!

Die 9 Kilometer lange Wanderung um den Uluru ist wesentlich interessanter


Aus der Nähe ist der Ayers Rock nicht glatt,

sondern stark zerklüftet


Jede Felsspalte hat eine mythische Bedeutung

Uluru beginnt mit seiner Abendvorstellung


Der Sonnenuntergang ist ein unvergessliches Erlebnis

Auch der Sonnenaufgang ist ein besonderes Schauspiel


Kata Tjuta- Viele Köpfe - heißen die Olgas bei den Ureinwohnern sehr treffend

Die Olgas


Auch die Wanderung durch das Valley of the Winds ist in der kühlen Jahreszeit ein Erlebnis

Auch die Olgas sind den Aborigines heilig. Die Stimmung zwischen den Felsen ist unbeschreiblich


Das Farbenstpiel beim Sonnenuntergang -

- ist ein Erlebnis!


Am Kings Canyon versteckte sich leider die Sonne

Kings Canyon


Sie sind Einwanderer aus Afghanistan

Die Ormiston Gorge in der Mac Donnell Range


Das Felsenwallaby kann klettern wie eine Gams

Der Dingo kam uns an der kleinen Campingstelle besuchen


Landschaft an der Ormiston Gorge

Kraxelei durch das trockene Flussbett des Finke River


Ormiston Gorge

Ockergrube - Hier gewannen die Aborigines die Farbe für ihre Körperbemalung


54 m lang ist so ein echter Aussie-Roadtrain - Unser Straßenfloh misst nur 6,30 m

Am Roper River


Kathrin Gorge

Edith Falls - Der Wasserfall im Hintergrund ist klein - aber der Swinningpool, den er bildet, ist paradiesisch!


Termitenhügel im Kakadu Nationalpark

Die Warnung ist nicht unbegründet!


Saltie (Leisten- oder Salzwasserkrokodil)

Im Überschwemmungsgebiet Yellow Water gibt es nur "kleine" Exemplare von max. 3 m Länge.


Das Überschwemmungsgebiet Yellow Water

Nourlangie Rock, Kakadu NP


Blick von Ubirr über den Kakadu NP

Felsformation im Kakadu NP


Felszeichnungen in Ubirr

Um große Buschfeuer zu vermeiden, wird das Unterholz in kleinen Parzellen kontrolliert abgebrannt


Der riesige Goana (Waran) ist gute 2 m lang!

Auch wenn die weißen Kakadus hier zahlreich sind - sie sind nicht die Namensgeber des gleichnamigen Nationalparks


Riesiger Termitenbau im Litchfield NP

Diese Termitenbauten sehen aus wie Grabsteine. Sie sind exat in Nord-Süd-Richtung ausgerichtet.


Das Schönste am Litchfield NP sind seine herrlichen Pools

In der Hitze des australischen Nordens eine willkommene Erfrischung


Die Wangi Falls im Litchfield NP - Kleiner Wasserfall, riesiger Pool, herrlich zum Schwimmen!

Die Geikie Gorge in West Australien


Die Baobas gibt es auch im Südlichen Afrika

Sie stammen aus der Zeit, als Australien und Afrika noch zum Urkontinent Gondwanaland gehörten


Hidden Valley

Rest Area Camping unter einem riesigen Baobab


Frühjahrsblüte am Great Northern Highway, WA

Die Dales Gorge im Karijini Nationalpark


Karijini Nationalpark, die Fortescue Falls in der Dales Gorge

Karijini Nationalpark, tierischer Besuch am Campingplatz


Australiens Fauna ist vielfältig: Wallaby

Echse - vermutlich harmlos


Kängurupfote heißt diese hübsche Planze

Wüstenerbse


Quobba Blow Holes bei Carnarvon WA

Quobba Blow Holes bei Carnarvon WA


Stromatolithen im Hamelin Pool Marine Nature Reserve in der Shark Bay WA. Die Stromatolithen gehören zu den ältesten Lebensformen der Erde.

Frühjahrsblüte in West Australien


An der Straße zum Kalbarri-Nationalpark blüht es besonders üppig


Kalbarri-Nationalpark

Kalbarri-Nationalpark - Die Natur findet immer einen Weg


Piste zum Ellendale Pool

Westaustralische Frühjahrsblüte


Pinnacles im Nambung NP, WA

Pinnacles im Nambung NP, WA


Pinnacles im Nambung NP, WA

Pinnacles im Nambung NP, WA


Wave Rock, WA

Hippos Yawn - Das Flusspferd gähnt in der Nähe des Wave Rock


Frühjahrsblüte in WA

Frühjahrsblüte in WA


Banksien, benannt nach dem Botaniker Joseph Banks, der Cook auf seiner ersten Reise begleitete

Üppig blühende Callas mitten im Wald


Camping am Chapman Pool - Peter übt auch heute noch eifrig auf dem Didgeridoo

Die kleine Echse ist vermutlich harmlos


Am Cape Leeuwin treffen sich der Südpazifik und der Indische Ozean

Torndirrup NP


Torndirrup NP, WA

Torndirrup NP, WA


Im Porongurup NP, WA

Sterling Range NP, Aufstieg zum Bluff Knoll


Blick vom Bluff Knoll

Die Sterling Range aus der Ferne


Nicht Dänemark, nicht Holland,

sondern West Australien!


Sonnenuntergang über den Nullarbor Plains, die zu Anfang gar nicht baumlos sind

Nullarbor Plains - ein etwas anderer Wildwechsel


Die Nullarbor Plains sind längst nicht so öde wie behauptet. Immer wieder hat man Ausblick auf die dramatische Küste der Großen Australischen Bucht

Wo es keine landschaftliche Höhepunkte gibt, machen sich die aussies ihre Attraktionen selbst


Auch unser Wohnmobil ist in Australien immer wieder eine Attraktion

In Hahndorf wird's deutsch


Der Lederhosenkellner ist ein echter Aussie und spricht kein Wort Deutsch

Die Grampians, SA


Camping in den Grampians, Victoria

Die Grampians


Grampians NP, Vic. The Balconies

Die zerfurchte Felslandschaft prägt das Bild der Grampians


Die Grampians, Vic

Schwarze Kakadus sind in Australien selten geworden


Die Schur der Lämmer

Akkordarbeit


Gleich geht es den Lämmern an die Wolle

Sie wurden nicht mit Samthandschuhen angefasst


Australiens berühmteste Küstenstraße -

- Die Great Ocean Road


Great Ocean Road, Loch Ard Gorge

Die 12 Apostel


Abendstimmung im Otway NP, Vic.

Melbourne


Tasmanien-Fähre

Tasmanien, Launceston, Die Gorge füzieht sich bis in die Stadt hineinn


Die Ruinen der Gefängnissiedlung Port Arthur. Man nannte Port Arthur das Tor zur Hölle.

Port Arthur, ausgebrannte Kirchenruine


Devils Kitchen nennt sich diese wilde Küste

Hier ist der Teufel persönlich


Die Brücke nach Hobart

Tasmanien, Lake Gordon im Southwest Nationalpark


Lake St. Clair NP, Tasmanien

Mount Olympus im Lake St. Clair NP


Wind gepeitschter Dove Lake und Cradle Mountain

Typische Tasmanien Landschaft


Vic. Mount Buffalo NP - Ladies Bath heißt dieser herrliche Pool - Peter erfrischt sich trotzdem im glasklaren Wasser

Lake Jindabyne, unser Lieblingsstausee


Sonnenuntergang am Lake Jindabyne

Canberra - Die inoffizielle "Botschaft" der Aborigines


Genocide is a crime - die Botschaft spricht für sich!

NSW - Die Three Sisters in den Blue Mountains


Hoodoos am New England Highway

Brisbane - Hier endet unsere dreijährige große Reise.