Sie sind hier: Home » On the Road » Das Wohnmobil von "On the Road"


Cape Breton, Cabot Trail - Damit uns niemand "aufs Dach steigt", haben wir die Leiter mit einem Alublech abgedeckt und verschlossen.

Am Head-Smashed-In-Buffalo-Jump, Alberta - Um einen großen Überhang zu vermeiden, wählten wir wieder ein Alkovenmobil.


Übernachtung im Columbia River Valley, BC - Die Klappe zur Heckgarage, die unter den Küchen- und Badoberschränken angebracht ist.

Camping an der Forestry Trunk Road, Alberta - Die Fliegengittertüre hält die meisten Plagegeister ab.


Camping am Summit Lake, BC - Die Markise spannen wir prinzipiell sorgfältig ab. Hinter den Klappen unten, verbirgt sich der Doppelbodenstauraum mit Tanks und Batterien.

Canyonlands NP, Utah - Die kleine Heckgarage ist beidseitig zugänglich, ebenso der Doppelbodenstauraum

Die Sitzecke mit der Tür zum Fahrerhaus

Unser »Italiener«

Unser neues Wohnmobil sollte wieder zwillingsbereift sein, eine gute Straßenlage und ausreichende Zuladung haben, und außerdem sollte der Überhang nicht so groß sein. Leiser und flotter als unser alter 410 er sind heute ohnehin alle Basisfahrzeuge. Wegen der besseren Straßenlage entschieden wir uns für den Iveco 35 C 17 mit 166 PS. Ein Fahrzeug von dem Peter auf Anhieb begeistert war – und noch immer ist.Weil wir keinen Aufbau mit Styropor-Isolierung wollten, war die Auswahl begrenzt. Um einen großen Überhang zu vermeiden, kam nur wieder ein Alkovenfahrzeug in Frage.


 

Ein Backofen, ein großer Kühlschrank und die separate Dusche waren ein Muss. Der Laika Kreos 3005 erfüllte alle unsere Anforderungen und gefiel uns mit seinem italienischen Design auf Anhieb. Außerdem überzeugte uns das gute Preis-Leistungsverhältnis. Zusätzlich zum 2. Wassertank und zur 150 Watt Solaranlage ließen wir vom Schreiner eine Zwischentür einbauen. Um jederzeit und überall hygienisch einwandfreies und geschmacksneutrales Trinkwasser zu haben, ließen wir direkt unter der Spüle einen Seagull Wasserfilter mit einem separaten Wasserhahn installieren. In der Fahrradgarage, die pfiffigerweise unter der Küchenarbeitsfläche und den Badezimmerschränken eingebaut ist, werden während der Nordamerikareise keine Räder, sondern Eyleens große Flugbox, zwei Reservereifen, ein 1000-Watt-Genenator von Honda und die Campingmöbel verstaut.

Es geht mit Hund und Wohnmobil nach Kanada, nach Alaska, in die USA und auch in die Baja California!


Mit dem eigenen Wohnmobil nach USA, KanadaAlaska, und in dieBaja California

            

 
Arbeitgeber bewerten